Ohne Frames Letzte Aktualisierung: 14.08.2008

"Lederflicken"-Problem

FAQ  |  Kontakt  | Zurück Home

Da die interaktive Konstruktion mit ActiveX-Komponenten arbeitet, können Sie sie nur dann sehen, wenn Sie den Internet Explorer unter Windows benutzen und der DynaGeoX-Viewer installiert ist. Hier finden Sie eine Installationsanleitung: DynaGeoX-Installations-Seite.

Sie können die DynaGeoX-Datei auch herunterladen und lokal mit EUKLID DynaGeo öffnen.

Ein Kürschner soll in einem wertvollen Pelzmantel ein Loch von der Form eines unsymmetrischen Dreiecks mit einem Flicken stopfen, der dieselbe Machart wie der Mantel hat. Der Kürschner schneidet nach den Maßen des Lochs einen Flicken zurecht. Beim Einpassen stellt er mit Schrecken fest, dass der Flicken nicht in das Loch passt, weil seine Form spiegelverkehrt dazu ist und er nicht einfach gewendet werden kann, da der Pelz innen anders beschaffen ist als außen. Zum wegwerfen ist der Flicken zu teuer. Nach sehr langem Überlegen findet der Kürschner die Lösung, wie er durch geeignetes Zerschneiden den Flicken doch noch passend machen kann. Wie geht er vor?

  • Durch Ziehen am Schwerpunkt des Dreiecks und evtl. anschließendem Drehen am eingezeichneten Eckpunkt des verschobenen Dreiecksflickens können Sie sich davon überzeugen, dass er wirklich nicht auf das Loch passt.

  • Überlegen Sie sich bitte zunächst, wie geeignete Schnitte aussehen müssen, so dass die Flickenteile zusammen das Loch genau bedecken. Ziehen Sie erst danach am Punkt "Hilfe". Die angezeigten Flicken können Sie wieder verschieben und teilweise drehen. Auf diese Weise ist es möglich, sich davon zu Überzeugen, dass das Loch nun wirklich bedeckt wird.


  Zurück    
Haftungsausschluss
Letzte Aktualisierung:
14.08.2008
© Jürgen Roth
http://www.juergen-roth.de

KFZ Tarifvergleich