Multiplikation Aufgabe 4


Beispiel 1
2 3 4 * 2
8
6 0
4 0 0
4 6 8
Die 4. Aufgabe stellt einen wichtigen Übergang im Denkprozess der Schüler im Hinblick auf das schriftliche Multiplizieren dar. Während in den Aufgaben 1-3 mit dem größten Stellenwert des 1. Faktors begonnen wurde, sollen die Schüler hier umgekehrt mit dem kleinsten Stellenwert, der sogenannten "Einerstelle" beginnen, allerdings ohne dass sich zunächst das Rechenverfahren an sich ändert. Der Lernschritt besteht hier also in einem Richtungswechsel der Rechenreihenfolge der Stellen, die somit der Endform des schriftlichen Verfahrens entspricht.
Beispiel 2
7 3 2 * 6
1 2
1 8 0
4 2 0 0
4 3 9 2
Die bereits voreingestellten Farben in den Kästchen sollen die Schüler (unbewusst) auf die späteren Überträge auf den nächsthöheren Stellenwert vorbereiten (siehe Aufgabe 6).
Aber: Die Schüler rechnen noch mit Zahlen wie zuvor, das Rechnen mit Stellenwerten soll hier lediglich angebahnt werden!
Neben den beiden Beispielen (Bsp.1 ohne, Bsp.2 mit Zehnerübergang) wurde außerdem die dazugehörige Sprechweise ergänzt, um den Lernschritt noch einmal zu verdeutlichen.
Auch hier ist wieder Selbstkontrolle durch die Schüler möglich.
Bei richtigen Zwischenergebnissen erscheinen Haken, bei richtigen Endergebnissen erscheinen Smilies.


bild <- Link zu den Aufgaben für die Schüler

Zurück zur Startseite